• Facebook   
  • Twitter   
  • Instagram   
  • Impressum 



Fundstücke/Aus der Küche | 04. Oktober 2017

Kürbis mal anders

Der Sommer geht und der Kürbis kommt. Ob gelb oder schwarz, mit Streifen oder Punkten, rund oder oval – der Kürbis macht nicht nur im Kochtopf eine gute Figur und genießt mit seiner Vielseitigkeit auch in Brandenburg große Popularität. Zahlreiche Feste und Ausstellungen ringen sich im Herbst um die Pflanze. Grund genug für uns, der größten Beere der Welt einen Beitrag zu widmen. Wir haben uns daher auf die Suche gemacht und nach den interessantesten Kürbis-Rezepten geguckt. Hier sind unsere Favoriten für ein 3-Gänge-Kürbis-Menü.

  
© juliasudnitskaya / Fotolia
  

Auftakt: Kürbis-Ingwer-Cappuccino

(Quelle: kochbar.de)
Zutaten für 4 Personen: 600 g Hokkaidokürbis, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Karotte und 1 Kartoffel, 1 Stück frischen Ingwer (ca. 2 cm groß), 200 ml Kokosmilch und ein Schuß Orangensaft, 200 ml Sahne, 600 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Chilli, geschäumte Milch, 1 TL Currypulver

Zubereitung: 1. Den Kürbis halbieren, Fruchtfleisch entnehmen und in Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Karotte ebenfalls klein schneiden und in etwas Butter andünsten. Die Kürbiswürfel mit Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Min. leicht köcheln lassen. / 2. Kokosmilch, Sahne, Orangensaft, etwas Chillipulver und Currypulver dazugeben, kurz aufkochen und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. / 3. Die Suppe in Tassen oder Cappuccinogläser füllen, Milch mit Milchschäumer aufschäumen und auf die Suppe geben. Mit Kürbiskernöl verzieren und heiß servieren.


  
© M.studio / Fotolia
  

Hauptgang: Kürbis-Risotto

(Quelle: küchengötter.de)
Zutaten für 4 Personen: 300 g Hokkaidokürbis, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 3 Frühlingszwiebeln, 600 ml Gemüsebrühe, 1 EL Butter, Salz, Pfeffer, 3 EL Olivenöl, 250 g Risottoreis, 150 ml trockener Weißwein, 4 EL frisch geriebener Parmesan

Zubereitung: 1. Den Kürbis waschen und entkernen. 200 g davon fein raspeln (mit Schale), den Rest in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Möhre putzen, schälen und raspeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. / 2. Die Brühe erhitzen und bei schwacher Hitze zugedeckt warm halten. Die Kürbiswürfel in der Butter bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. braten. Salzen, pfeffern und vom Herd nehmen. / 3. Die Zwiebeln in dem Öl glasig braten. Die Kürbisraspel unter Rühren 3 Min. mitbraten. Den Reis dazugeben und leicht glasig braten. Den Wein angießen und so lange rühren, bis er vollkommen aufgesogen ist. / 4. Immer wieder etwas Brühe dazugeben und rühren, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Nach ca. 20 Min. die Frühlingszwiebeln und die Möhre dazugeben und unter Rühren ca. 5 Min. mitkochen, bis der Reis gar ist. Die Kürbiswürfel und den Käse unterrühren. Mit Salz abschmecken.


  
© Vladislav Nosik / Fotolia
  

Dessert: Süße Kürbis-Pancakes

(Quelle: eatsmarter.de )
Zutaten für 4 Personen: 2 Eier, 200 g Fruchtfleisch vom Butternuss-Kürbis, 1 Prise Salz, 300 ml Milch, 2 EL flüssiger Honig 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 1 EL Butter, 2 EL Kürbiskerne, 1 EL Puderzucker

Zubereitung: 1. Für den Teig die Eier trennen. Kürbisfruchtfleisch fein raspeln. / 2. Eigelbe mit Milch, Honig, Mehl und Backpulver glatt rühren und etwa 20 Min. ruhen lassen. Inzwischen das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eischnee und Kürbisfruchtfleisch (bis auf 2 EL) unterheben. / 3. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen und pro Pancake jeweils etwa 1 kleine Kelle Teig hineinsetzen. Von beiden Seiten je 1–2 Min. bei mittlerer Hitze goldbraun backen. Aus der Pfanne nehmen und warm halten. / 4. Restliche Kürbisraspel kurz in heißem Wasser blanchieren und abtropfen lassen. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. 5. Pancakes auf Tellern anrichten, mit Raspeln und Kürbiskernen bestreuen und mit Puderzucker bestäubt servieren.