DIE5 | Fünf Ausflugsziele für Familien in der Prignitz

MIT FAMILIE IN DER PRIGNITZ

DIE5 | Fünf Ausflugsziele für Familien in der Prignitz

Auf Tour |

1. Tierpark Perleberg

Einen tierisch gelungenen Tag verspricht ein Besuch des im Kiefernwald des Perleberger Forstes gelegenen Tierparks. Das über 15 ha große Gelände beheimatet mehr als 100 verschiedene Tierarten, die jeden in ihren Bann ziehen: von Braunbären, Wölfen und Luchsen bis hin zu kleine Affenarten, Erdmännchen und Nasenbären. Nicht nur im Streichelgehege, sondern auch in einer begehbaren Vogelvoliere kann man den Vierbeinern und gefiederten Gefährten ganz nah kommen. Besonders Familien sind im Tierpark Perleberg sehr willkommen, was sich an dem fairen Tageseintrittspreis in Höhe von 14,00€ (für 2 Erwachsene und 3 Kinder) zeigt. Die kleinsten Gäste können dank des Bollerwagenverleihs ganz bequem auf vier Rädern den Tierpark entdecken.

© Tierpark Perleberg
© Tierpark Perleberg

2. Museumsbahn Pollo

Für jede*n, die/der Technik früherer Zeiten in Aktion erleben möchte, ist eine Fahrt mit dem Pollo ein absolutes Muss. Während des regelmäßigen Museumbahnbetriebs wird die rund neun Kilometer lange Bahnstrecke zwischen Lindenberg und Mesendorf mit Original-Fahrzeugen der schmalspurigen Kleinbahn in knapp 40 Minuten zurückgelegt. Noch nostalgischer geht es an den Dampfloktagen um Himmelfahrt und den Themenfahrten zu, die beispielsweise Ostern und in der Adventszeit insbesondere junge Passagiere bezaubern. An Fahrtagen der Museumsbahn ist auch die ständige Ausstellung des Kleinbahnmuseums Lindenberg in einem alten Lagerschuppen des ehemaligen Bahnhofes geöffnet und entführt mit Modellen, Fotos sowie Originaldokumente in eine andere Zeit.

3. Prignitzer Badewelt

Schwimmen, entspannen und spielen unter einem Dach: Das abwechslungsreiche Sport- und Spaßbad ist ein Paradies für Wasserratten jeden Alters. Während die Großen den Wellnessbereich, die Saunalandschaft sowie das Fitnessstudio nutzen können, warten der Kinderbereich und das Spaßbecken darauf, von den kleinen Piraten geentert zu werden. Spielgeräte an Land und im Wasser, ein Strömungskanal sowie die 54 Meter lange Rutsche versprechen grenzenlosen Spaß. Schlechtes Wetter? Kein Problem! Das große Hallenbad ist ganzjährig geöffnet.

4. Storchendorf Rühstädt

Das beschauliche Rühstädt mit seinen roten Backsteinhäusern umhüllt das ganze Jahr über eine romantische Aura zwischen April und August ist es jedoch besonders liebenswert. Von den Häuserdächern aus erfüllt ein lebhaftes Klappern den beschaulichen Ort und im eleganten Gleitflug schweben die Störche von ihren großen Nestern auf die Felder, um dort Nahrung zu finden. Die häufig überfluteten Auen des UNESCO-Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe bieten optimale Bedingungen für Störche, weshalb jedes Jahr rund 30 Brutpaare in Rühstädt nisten – ein deutschlandweiter Rekord. Damit sich die imposanten Vögel nach ihrer etwa 10.000 Kilometer langen Reise aus dem Winterquartier direkt wohlfühlen, hält der lokale Storchenclub die Nester intakt. Während der Saison können Interessierte im Storchenhaus per Live-Cam direkt in eines der Nester schauen und im Besucherzentrum die NABU-Ausstellung „Weltenbummler Adebar“ entdecken. Am letzten Juli-Samstag wird das Storchenfest gefeiert, bevor die schwarz-weißen Vögel im Herbst wieder gen Afrika aufbrechen. Die Gegend rund um Rühstädt hält danach keinen Winterschlaf, sondern beherbergt das ganze Jahr über tierische Gäste, wie etwa Kranich, Schwarzstorch, Wildgans und Singschwan.

5. Sommerrodelbahn Groß Woltersdorf

Sowohl kleine als auch große Abenteurer*innen, die mindestens 6 Jahre alt sind, können sich ab Mitte April auf der Sommerrodelbahn Groß Woltersdorf richtig austoben und mit bis zu 30 km/h durch den Wald sausen. Die annähernd 80 Meter lange Abfahrt garantiert pro Runde etwa 15 Sekunden puren Fahrspaß und das bereits ab 0,50 €. Die Nutzungsgebühr beinhaltet am gleichen Tag auch freien Eintritt für den nahegelegenen Naturbadesee. Wer seine Entdeckerlust dann immer noch nicht gestillt hat, kann am örtlichen Waldlehrpfad lernen, die Natur bewusst zu genießen.

Sommerrodelbahn in Groß Woltersdorf (Prignitz)
© Heimat- und Kulturvereinigung “Wahrberge” e.V.