Aus der Küche | Rote Johannisbeermarmelade mit Portwein und Vanille

MARMELADE SELBST GEMACHT

Aus der Küche | Rote Johannisbeermarmelade mit Portwein und Vanille

Fundstücke |

Ab Mitte Juni haben die Johannisbeeren Saison. Heimisch sind diese in Mittel- und Osteuropa sowie in einigen asiatischen Ländern. Eine der großen Anbauregionen in Deutschland, vor allem für rote Johannisbeeren, ist Brandenburg. Ob rot, schwarz oder weiß – Johannisbeeren sind schmackhaft und gesund. Denn sie enthalten kaum Kalorien, aber die Extraportion Vitamin C, Kalium und Eisen. In der Küche werden diese vielseitig u. a. für die Herstellung von Marmeladen, Gelees oder Sirup verwendet. Unseren Rezept-Favoriten für eine leckere, selbstgemachte Johannisbeermarmelade gibt es hier.

Zutaten:

1 kg rote Johannisbeeren
100 ml roter Portwein
1 Flasche Butter-Vanille-Aroma
500 g Gelierzucker (Verhältnis 2:1)

Zubereitung:

Die Johannisbeeren waschen und vom Stil befreien. Die Beeren dann zusammen mit dem Portwein, dem Backaroma Butter- Vanille und dem Gelierzucker in einem großen Topf mischen. Alles erhitzen und die warme Masse bei Bedarf pürieren. Aufkochen und ca. 5 Minuten  kochen lassen. Danach die Marmelade in die vorbereiteten Gläser füllen, diese verschließen und für 20 Minuten kopfüber aufstellen. Fertig!