DIE5 | Was man gegen Langeweile tun kann, wenn man krank ist? Filme schauen! Hier sind unsere Empfehlungen für Filme made in Brandenburg

Fundstücke |

Auch wenn die Sonne langsam höher steht, es ist immer noch eisekalt da draußen. Und wie es sich für die kalte Jahreszeit gehört, machen sich mal wieder so einige fiese Infekte breit. Allen voran scheint die Grippe gerade richtig gut durchzustarten und immer mehr Menschen ins Bett zu zwingen. Für all diejenigen unter Euch, die es auch erwischt hat, haben wir ein Mittelchen gegen die heimische Langeweile: Filme schauen! Hier sind unsere fünf Empfehlungen für Filme made in Brandenburg.

1. Jack (2014)

Ein sehr bewegender Film von einem 10-jährigen Jungen, namens Jack, der die Verantwortung für sich und seinen kleinen Bruder Manuel (6) trägt, da die alleinerziehende, jugendliche Mutter Sanna tagsüber arbeitet und nachts feiern geht. Es ist die Geschichte zweier vernachlässigter Jungen in Berlin, die Einblick in eine raue Wirklichkeit gibt. Der Film von Edward Bergerer wurde u. a. im Landkreis Potsdam-Mittelmark gedreht.

** TRAILER **

2. Tschick (2016)- Erst ab März als DVD, Bluerayl und digital erhältlich

Tschick ist die Verfilmung des gleichnamigen Kultbuches von Wolfgang Herrndorf und erzählt die Geschichte von zwei Jugendlichen, die im geklauten Lada durch die ostdeutsche Provinz fahren. Eine packende Geschichte für Jung und Alt über eine ungewöhnliche Freundschaft und das wahre Leben, die zum Lachen, Weinen und Nachdenken anregt. Der Film von Fatih Akin wurde an vielen Orten Brandenburgs, u. a. in Werder, in und um Bernau, in Rüdnitz und der Schorfheide, gedreht.

** TRAILER **

3. Deutschboden (2014)

Der Schriftsteller und Journalist Moritz von Uslar zog für 3 Monate in eine Kleinstadt im Osten Deutschlands (nach Zehdenick, Oberhavel) und kehrte mit einer Geschichte – einer Provinz-Doku, die zum Bestseller wurde – zurück. Eine Geschichte über eine Zeit, in der er mit den Protagonisten des Buches lebte und in der der Plausch an der Tankstelle, der Besuch der Dorfdisco und des Pilslokals den Alltag bestimmte.

** TRAILER **

4. Honig im Kopf (2014)

Honig im Kopf ist eine deutsche Tragikomödie von Til Schweiger, in der er, seine Tochter Emma und Dieter Hallervorden die Hauptrollen besetzen. Es ist die liebevoll inszenierte Geschichte einer Familie, die den an Alzheimer erkrankten Opa auf seiner letzten Reise begleitet und dabei mehrfach auf die Zerreißprobe gestellt wird. Ein Film, der ans Herz geht und bei dem das Lachen und Weinen nah beieinander liegen. Ein Teil des Films wurde auch in Brandenburg, u. a. in Potsdam, gedreht.

** TRAILER **

5. Ich bin dann mal weg (2015)

Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt nimmt sich der Entertainer Hape Kerkelings (gespielt von Devid Striesow) eine Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Der Film basiert auf Hape Kerkelings gleichnamigen Bestseller. Gedreht wurde an vielen Originalschauplätzen, aber auch in Brandenburg, u. a. im Landkreis Märkisch Oderland.

** TRAILER **