Havelmi – Gemeinsam den Geschmack von morgen gestalten
© Havelmi  

Havelmi – Gemeinsam den Geschmack von morgen gestalten

Die besten Butzen |

Pflanzendrinks von Havelmi: Gemeinsam den Geschmack von morgen gestalten

Origami, Halloumi, Havelmi? Auch wenn der Markenname exotisch anmutet, steht das junge Unternehmen für Regionalität. In Brandenburg an der Havel produziert Havelmi gesunde Milchalternativen aus Bio-Zutaten, wie etwa Hafer, der direkt vor den Toren Berlins wächst. Die mi-Endung stammt schlicht daher, dass Pflanzendrinks nicht als Milch deklariert werden dürfen. Was 2017 mit ersten Ideen begann, führte 2019 zur Gründung einer Genossenschaft, die seitdem mit ökologisch motivierten Produkten und einem aktiven Netzwerk einen immer größeren Beitrag zu einer besseren Welt leistet.

Selbstbestimmt & gemeinwohlorientiert die Firmenphilosophie von Havelmi

Natürlich strebt Havelmi leichten Gewinn an. Doch im Vergleich zu anderen Firmen ist der Umsatz in dem brandenburgischen Unternehmen nur einer von vielen Aspekten, die im Fokus stehen. Vor allem das Gemeinwohl und die gesellschaftliche Wirkung gelten als höchste Unternehmensziele. Havelmi steht für eine nachhaltige Ernährung mit transparenter und gemeinschaftlicher Struktur. Der neue Produktionsstandort in Brandenburg soll mittelfristig klimaneutral und langfristig klimapositiv betrieben werden. Dafür setzt die Genossenschaft insbesondere auf Regionalität. Denn dank der Verwendung lokaler Produkte und Dienstleistungen werden die Umwelt durch kurze Transportwege entlastet und die Wirtschaft der Region gestärkt. Daher ist es auch das Ziel, möglichst viele der Herstellungsschritte durch die Unterstützung der Genoss*innen selbst umzusetzen und die Mitbestimmung zu fördern. Zudem ist Havelmi Mitglied in zahlreichen nachhaltigkeitsorientierten Verbänden und arbeitet vordergründig mit Unternehmen zusammen, die für die gleichen Werte stehen.

Vorstand und Aufsichtstrat von Havelmi | © Havelmi

Wirtschaften in bester Gesellschaft: Die Vorzüge einer Genossenschaft

Auch wenn Havelmi mit den Produkten neue zukunftsweisende Wege geht, greift das Start-up auf eine der ältesten und stabilsten Unternehmensformen zurück. Aktuell gehören rund 175 Genoss*innen dem Unternehmen an, von denen 90 % Privatpersonen und 10 % juristische Personen sind. Jede*r kann durch den unkomplizierten Erwerb von Anteilen Mitglied in der Genossenschaft werden und von zahlreichen Vorteilen profitieren. So erhalten alle Genoss*innen die HAVELMICARD, mit der Rabatte auf die Havelmi-Produkte und Vorzüge bei den Partnerunternehmen gewährt werden. Zudem kann jedes Mitglied bei strategischen Fragen in der Generalversammlung mitentscheiden und sich an der Entwicklung von neuen Produkten beteiligen. Ein Zugang zu einem vielfältigen Netzwerk und detaillierte Einblicke in die Prozesse des Unternehmens runden das Angebot für die Genoss*innen ab. Natürlich bietet die Mitgliedschaft auch finanzielle Anreize: Investitionen in Genossenschaften sind eine nachhaltige, krisensichere Geldanlage. Bei Havelmi arbeitet das aufgebrachte Geld für den sozioökonomischen Wandel und alle Mitglieder werden anteilig am Jahresgewinn beteiligt.

Milch war gestern – die Zukunft gehört dem Hafer von der Havel

In der veganen Hafermeierei entsteht aus der in Brandenburg angebauten Pflanze unter Zugabe von Wasser, Bio-Sonnenblumenöl und Solesalz der erste regionale Bioland-Haferdrink, der sich in der Küche vielseitig verwenden lässt, zum Beispiel als Milchschaumalternative auf dem Kaffee. Der cremige Drink wird bei der Herstellung nicht stark erhitzt, daher findet man ihn, anders als herkömmliche Produkte, im Kühlregal. Die schonende Produktion mit naturbelassenen Zutaten wirkt sich dafür positiv auf den Geschmack und die gesunde Ernährung aus. Auch der schokoladige Haferkakao kommt ohne Zuckerzusatz aus und erhält sein köstliches Aroma durch biofairen Kakao aus Ghana.

Unnötiges kommt hier nicht rein – erst recht nicht in die Tüte. Denn zur Vermeidung von Verpackungsmüll füllt Havelmi die leckeren Pflanzendrinks ausschließlich in modern gestaltete Mehrwegglasflaschen mit niedlichem Katzenmotiv ab. Vertrieben werden die nachhaltigen Milchalternativen vor allem in Unverpackt- sowie Bioläden in Berlin und Brandenburg, aber auch in einzelnen Verkaufsstellen in anderen Bundesländern. Für Genoss*innen gibt es die veganen Getränke sogar vergünstigt – einer von vielen Vorteilen an einer Mitgliedschaft im aufstrebenden Unternehmen. Werde jetzt Genossen*in bei Havelmi und leiste so einen wichtigen Beitrag zur Ernährungswende.

Weitere Informationen

Dir gefällt unser kleines Heimatmagazin? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer freiwilligen Spende. Mit einem Klick auf diesen Spenden-Link kannst Du schnell und unkompliziert einen beliebigen Betrag auf unser PayPal-Konto (BÄR meets ADLER GbR) senden.