Initiativen | Von Bürgern für Bürger: der BürgerBus Brieselang
Die Fahrer*innen des Bürgerbusses | © BürgerBus Brieselang e. V.  

Initiativen | Von Bürgern für Bürger: der BürgerBus Brieselang

Im Geschehen |

[Sponsored Post]

Schnell von A nach B kommen – im ländlichen Raum ist dies oft nur mit dem eigenen Auto möglich. Wer auf den öffentlichen Personennahverkehr angewiesen ist, findet sich nicht selten an verlassen Bushäuschen wieder, die nur alle paar Stunden angefahren werden. Auch aus wirtschaftlichen Gründen sind die Fahrplanwünsche der Bürger*innen leider nur äußerst eingeschränkt abgedeckt. Die Einwohner*innen Brieselangs sind dieses Problem im Jahr 2007 angegangen und haben ein alternatives Mobilitätskonzept ins Rollen gebracht: den BürgerBus Brieselang.

Das bewegt Brieselang

Der eigens dafür gegründete Verein organisiert regelmäßige Fahrten mit Kleinbussen, in denen jeweils bis zu acht Fahrgäste Platz finden. Zur Auswahl stehen zwei Strecken, welche die relevantesten Punkte in der Gemeinde im Havelland ansteuern – ob Arztpraxen, Marktplatz, Geschäfte, Behörden oder Bibliothek. Sowohl Tour Nord als auch Süd führen zum Bahnhof, von wo aus mit dem Regionalverkehr das Umland und Berlin erreicht werden können. Doch der BürgerBus stellt weit mehr als eine Ergänzung des öffentlichen Personennahverkehrs dar, er trägt auch positiv zur Lebensqualität bei. Denn an Bord kommt man ins Gespräch und fördert so den Austausch und Zusammenhalt im Ort.

Der neue Bürgerbus | © BürgerBus Brieselang e. V.

(Be-)Förderung für Brieselang

Wenn gute Ideen auf Engagement treffen, sollte der freien Fahrt zum Erfolg nichts im Wege stehen – auch nicht die Kosten. Finanziell trägt sich das innovative Projekt zum einen durch die Vereinsbeiträge und zum anderen durch die Einnahmen, die durch rund 1.000 monatliche Fahrgäste in die Kassen gespült werden. Hinzu kommt weitere Unterstützung: Erst vor kurzem konnte, durch die vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung bereitgestellten Lottomittel in Höhe von 20.000 Euro, die Anschaffung eines weiteren BürgerBusses realisiert werden, der die strenge Abgasnorm erfüllt.Dank der besseren Ausstattung können nun auch Rollstuhlfahrer mitgenommen werden.

Feierliche Übergabe der Schlüssel für den neuen Bus | © BürgerBus Brieselang e. V.

Nicht nur wegen des zusätzlichen Komforts des neuen Kleinbusses möchten die Fahrgäste, zu denen besonders ältere Menschen zählen, das Angebot nicht mehr missen. Was in Brieselang funktioniert, könnte als Beispiel für andere Gemeinden dienen. Vielleicht gehört der Blick auf gähnend leere Buspläne in Zukunft auch in weiteren Orten der Vergangenheit an.

Fahrer*innen gesucht

Lust, das Steuer selbst in die Hand zu nehmen? Der BürgerBus Brieselang e.V. ist immer auf der Suche nach Freiwilligen, die sich als ehrenamtliche Fahrer*innen engagieren möchten. Nur so lässt sich der aktuelle Fahrplan aufrechterhalten oder sogar noch ausweiten. Interessierte finden weitere Informationen auf der Webseite des Vereins oder können beim monatlichen Fahrertreffen vorbeischauen.

[Der Beitrag wurde erstellt mit Unterstützung der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH.]