Veranstaltungstipps für Januar 2021

Veranstaltungstipps für Januar 2021

Terminlotse |

// Geführte Ortswanderung durch Burg im Spreewald // (abgesagt)

16.01., 23.01. und 30.01.21 – 14 – 16 Uhr | Die spannende Geschichte von Burg wartet darauf, entdeckt zu werden. Interessierte lernen bei den zweistündigen Wanderungen durch den idyllischen Ort im Spreewald Preußenkönige kennen und erfahren Wissenswertes über die slawische Besiedlung, während Ausschau nach mystischen Sagengestalten gehalten wird. Entsprechend der aktuellen Verordnung dürfen jeweils nur maximal 12 Personen an der Führung teilnehmen, sodass die Tickets für den Wunschtermin vorab erworben werden müssen.

Weitere Informationen

// Satirischer Neujahrsempfang 2021 //

10.01.21 – Beginn 18 Uhr | Neues Jahr, neue Chance: Wenn sich die Geister des alten Jahres vertreiben lassen, dann nur mit Humor. Das Satire-Theater ”Kabarett Obelisk“ lädt zur digitalen Neujahrsparty mit Bella Liere, Andreas Zieger und Helmut Fensch ein. Einfach pünktlich im Livestream vorbeischauen und intelligente Comedy genießen.

Weitere Informationen

// Frostwiesenlauf // (abgesagt)

23.01. und 24.01.21 – Unterschiedliche Startzeiten je nach Laufdisziplin | Der 19. Frostwiesenlauf mit verschiedenen Streckenlängen zum Laufen, Walken und Wandern ohne Zeitmessung steht in den Startlöchern. An der frischen Luft sportlich aktiv zu sein, ist immer eine gute Idee – vor allem in Zeiten wie diesen. Damit möglichst viele Sportler*innen die Chance zur Teilnahme bekommen, hat das Organisationsteam ein besonderes Hygienekonzept entwickelt und zwei Veranstaltungstage eingeplant. Während am Samstag in Raddusch gestartet wird, geht es am Sonntag wie gewohnt in Burg los. Da es keine Nachmeldungen vor Ort geben wird, müssen sich alle Sportler*innen im Vorfeld ihren Startplatz sichern. Auf den Anmeldelink, fertig, los!

Weitere Informationen

// Film- oder Serienmarathon „Made in Brandenburg“ //

Jederzeit möglich | Während die anderen Veranstaltungen coronabedingt noch kurzfristig abgesagt werden könnten, steht einem entspannten Fernsehabend nichts im Weg. Noch schnell etwas Leckeres beim lokalen Lieferdienst bestellen, die Couch entern und los geht’s! Besonders durch die Filmstudios Babelsberg hat sich Brandenburg als Eldorado für Filmschaffende entwickelt. Wie wäre es zum Beispiel mit den ostalgischen Komödien Sonnenallee und Vorwärts immer!? Wer es ernster mag, erkennt vielleicht in Unsere Mütter, unsere Väter, Das schweigende Klassenzimmer, Weissensee oder anderen Dramen mit historischem Hintergrund brandenburgische Drehorte wieder. Babylon Berlin und Das Adlon – Eine Familiensaga laden zu einer Zeitreise ins frühere Berlin ein, sind jedoch größtenteils in den legendären Potsdamer Filmstudios entstanden. Selbst Hollywood schaut öfters in Babelsberg vorbei. Bridge of Spies – Der Unterhändler, Operation Walküre und Monuments Men sind nur einige der internationalen Produktionen „Made in Brandenburg“ – zumindest in Teilen. Gelegentlich spielen die Filmstudios Babelsberg auch selbst eine der Hauptrollen, wie etwa in der romantischen Tragikomödie Traumfabrik. Doch nicht nur hier wird brandenburgische Filmgeschichte geschrieben. Auch die Beelitz-Heilstätten haben sich mit ihrem morbiden Charme zu einer beliebten Filmkulisse entwickelt, wie sie zum Beispiel in dem deutschen Roadmovie Frau Ella und dem Mystery-Thriller A Cure for Wellness zu bewundern ist. Eine weitere Auswahl an Filmen „Made in Brandenburg“ findet sich hier.

Dir gefällt unser kleines Heimatmagazin? Dann unterstütze unsere Arbeit mit einer freiwilligen Spende. Mit einem Klick auf diesen Spenden-Link kannst Du schnell und unkompliziert einen beliebigen Betrag auf unser PayPal-Konto (BÄR meets ADLER GbR) senden.