Veranstaltungstipps für Januar 2019

SAGE JA ZU NEUEN ABENTEUERN

Veranstaltungstipps für Januar 2019

Terminlotse |

Der brandenburgische Januar vertreibt mit seinem bunten Veranstaltungskalender den Silvesterkater und jegliche Anzeichen von Winterblues. Unsere Veranstaltungstipps haben wir hier für euch zusammengestellt.

// CITY auf Candlelight-Tour in Bad Saarow //

19.01.2019 – Einlass: 19:00 Uhr , Beginn: 20:00 Uhr | Rocker zeigen durchaus Gefühle, was CITY mit einem Unplugged-Programm beweist, welches die Zuschauer auf eine emotionale Reise durch mehr als 45 Jahre Bandgeschichte einlädt. Im sanften Arrangement können die tiefgründigen, mehrdeutigen Texte und die markant-raue Stimme von Toni Krahl noch mehr glänzen als sowieso schon. Spätestens wenn die in Ost-Berlin gegründete Band ihren größten Hit „Am Fenster“ präsentiert, steigt der Gänsehaut-Faktor ins Unermessliche.

// Best of Poetry Slam in Frankfurt (Oder) //

12.01.2019 – 20:00 Uhr

Präsentiert von Kampf der Künsteradioeins (rbb) und der MOZ findet an diesem Abend der Kampf der Giganten statt: Fünf Top-Poeten treten beim BEST OF POETRY SLAM gegeneinander an und kämpfen um Gehör und die Gunst des Publikums. Bei diesem Ereignis treffen die Besten der Besten auf die Besten der Besten in einer fulminanten Dichterschlacht.

 

© Ken Yamamoto, Foto: Jan Brandes

// Axel Prahl & das Inselorchester in Frankfurt (Oder) //

10.01.2019, 19:30 Uhr | Dieser Abend verspricht MEHR, wie der Titel seines aktuellen Studioalbums verrät. Axel Prahl ist mehr als nur ein singender Schauspieler – als Musiker findet er in die Rolle seines Lebens. Mehr Authentizität geht nicht. Die Songs, die er gemeinsam mit seinem Inselorchester zum Besten gibt, sind sanft dahinfließend, bissig-ironisch und manchmal aufrüttelnd wie eine Welle im Sturm, die jeden Zuhörer mitreißt.

© Axel Prahl, Foto: Tine Acke

// Neujahrskonzerte mit Wiener Charme in Peitz //

08. und 09.01.2019 – Einlass 19:00 Uhr , Beginn 19:30 Uhr  | Brandenburgische Klassikliebhaber feiern dieses Mal erst in der zweiten Januarwoche Neujahr. Unter Leitung des Dirigenten Antal Barnás lädt die Ungarische Kammerphilharmonie zu zwei festlichen Konzertabenden im stimmungsvollen Ambiente ein. Tonangebend sind vor allem Werke der Familie Strauß, neben denen jedoch auch klassische Musikstücke anderer Komponisten dargeboten werden. Als krönender Abschluss steht an beiden Abenden ein prächtiges Feuerwerk.

// Made in Potsdam //

09. – 13.01.2019 | Das mehrtägige Festival ist ein Aufeinandertreffen von Tanz, Musik, Literatur, Kunst sowie Film, von internationalen und lokalen Künstlern, von Kunstschaffenden wie auch Kulturinteressierten. In verschiedenen Locations der brandenburgischen Hauptstadt werden mittels zeitgenössischer Kunstformen Grenzen aufgehoben, Emotionen entfesselt und altbekannte Pfade verlassen.

Online-Tickets gibt es auf www.reservix.de (zzgl. 10% VVK-Gebühr)

// Unterwegs im Licht in Potsdam //

19.01.2019 – 10:00 – 23:00 Uhr | Licht steht nicht nur thematisch im Mittelpunkt dieses besonderen Potsdamer Stadtfestes, sondern verbindet in Form von farbenfrohen Installationen auch optisch all die teilnehmenden kulturellen und wissenschaftlichen Institutionen miteinander. Klein und Groß erwartet an diesem Januarsamstag ein buntes, überwiegend kostenfreies Programm voller Workshops, informativen Vorträgen, interessanten Ausstellungen sowie kreativen Vorführungen, wobei der um 17 Uhr am Naturkundemuseum startende Laternenumzug für viele als absoluter Tageshöhepunkt gilt.

Das Fest findet an verschiedenen Orten und Einrichtungen in Potsdam statt. Alle Eckdaten können dem Programm entnommen werden: www.potsdam.de/content/unterwegs-im-licht-0

// Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal //

18. – 20.01.2019 | Dieses Januarwochenende steht ganz im Zeichen der imposanten, weißen Zugvögel, die zu Hunderten im Nationalpark Unteres Odertal überwintern. Während die jüngsten Gäste sich durch Bastelaktionen thematisch den Wasservögeln nähern, erfahren interessierte Besucher bei Vorträgen alles Wissenswerte über Schwäne und folgen auf Exkursionen den trompetenden, nahezu musikalischen Rufen, die durch den Nordosten Brandenburgs tönen. Sobald die Vogelrastplätze zu Fuß oder per Shuttleverkehr erreicht sind, können die faszinierenden Tiere durch bereitgestellte Fernrohre bewundert werden.

© Nationalpark Unteres Odertal, Foto: Oliver Voigt